Skip to main content

Rückenmassagegerät

Eine spezielle Variante von Shiatsu Massagegeräten ist das Rückenmassagegerät. Dieses ist speziell dafür ausgelegt, den Rücken sanft zu massieren und die Muskulatur zu lockern. Vor allem für Personen, welche durch lange, sitzenden Tätigkeiten, meist vor dem PC, mit wechselnden Schmerzen und Verspannungen über den gesamten Rücken verteilt, häufig auch nicht exakt lokalisierbar, zu kämpfen haben, bieten sich diese Rückenmassagegeräte hervorragend an.

Was ist ein Shiatsu Rückenmassagegerät?

Dabei handelt es sich meist um eine Matte, welche auf einem Stuhl, am besten mit einer leichten Schräglage, positioniert werden kann. Es gibt jedoch auch Rückenmassagegeräte, welche in einem Massagestuhl inkludiert sind, und damit auch häufig als Ganzkörper Massagegeräte angesprochen werden können.

In dieser Matte sind mehrere Massageköpfe integriert. Diese rotieren und sorgen so für die typische Shiatsu Massage, welche aus Druck und Bewegung gleichermaßen besteht. Meist sind diese Massageköpfe auch noch zusätzlich beweglich und wandern von oben nach unten und wieder retour, um den gesamten Rückenbereich abdecken zu können.

Wie funktioniert ein Shiatsu Rückenmassagegerät?

Bei der Verwendung ist grundsätzlich zu unterscheiden, um welche Art von Rückenmassagegerät es sich handelt. Ist es ein Massagesessel mit einer Funktion für Rückenmassage, muss man sich vor Beginn der Massage nur bequem in diesen Sessel setzen. Handelt es sich jedoch um eine Massagematte, muss diese auf einem Sessel positioniert werden. Eine leichte, nach hinten geneigte Schräglage ist die perfekte Position.

RückenmassagegerätDadurch wird ein leichter Druck durch das Körpergewicht auf die Massagematte ausgeübt, wodurch die Massagekugeln effektiver arbeiten können. Je nach persönlichen Vorlieben kann der Druck durch zu- oder abnehmende Schräglage verstärkt, beziehungsweise vermindert werden. Auch eine Massage in beinahe senkrechter Haltung ist möglich, wobei hier vor allem der Effekt der Bewegung der Massagekugeln eintritt, der für eine Shiatsu Massage übliche Druck jedoch beinahe vollständig fehlt.

Die Funktionsweise unterscheidet sich nicht grundlegend von jener von übrigen Shiatsu Massagegeräten. Einzig, dass die Massageköpfe sich entlang der Wirbelsäule auf und ab bewegen ist eine Einzigartigkeit, welche so nur bei Rückenmassagegeräten vorkommt. Diese Bewegung ist von großer Bedeutung, da so das Prinzip der Shiatsu Massage – den gesamten Körper durch Druck und Bewegung zu stimulieren, hervorragend umgesetzt wird.

Es ist wichtig, dass die Massagekugeln sich nur entlang der Wirbelsäule auf und abwärts bewegen und die Muskulatur bearbeiten und lockern. Auf keinen Fall sollten die Kugeln mit der Wirbelsäule selbst in Kontakt kommen, da dies zu großen Schmerzen und sogar ernsthaften Verletzungen führen kann.
Neben der weit verbreiteten Wärmefunktion besitzen Rückenmassagegeräte meist auch noch ein zusätzliches Extra.

Häufig sind zwei Sets an Massagekugeln in der Massagematte verbaut. Eines, welches sich um den oberen Rücken und die Schultern kümmert, während ein zweites den unter Rücken bearbeitet. Oft kann gezielt auch nur der obere oder der untere Rücken behandelt werden, und so die Bewegung von einem oder beiden Kugelsets gezielt ausgeschaltet werden. Dies ist vor allem dann sehr nützlich, wenn man einen stärkeren, klar lokalisierbaren Schmerz hat, den man gezielt massieren möchte.

Worauf sollte man beim Kauf eines Shiatsu Rückenmassagegeräts achten?

Der wichtigste Faktor beim Kauf eines Rückenmassagegerätes ist dessen Größe. Es ist hier darauf zu achten, dass einerseits die Massagekugeln weit genug voneinander entfernt sind, damit man selbst bequem sitzen kann, die Kugeln jedoch nur entlang der Wirbelsäule massieren, diese aber nicht berühren. Andererseits gilt es auch, die Höhe des Rückenmassagegerätes zu beachten.

Ist dieses zu groß, gehen einige Bewegungen der Kugeln ins Leere, wodurch einerseits unnötige Pausen in der Massage entstehen, andererseits auch im Bereich der Schultern Muskeln auf eine falsche Art bearbeitet werden können. Ist das Rückenmassagegerät jedoch zu klein, werden manche Muskelpartien, meist im Bereich des oberen Rückens, gar nicht oder zu wenig massiert, wodurch die Wirkung deutlich weniger effizient wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf eines Gerätes zur Rückenmassage ist die Anzahl der Massagekugeln, sowie deren Bewegungsrahmen, aber auch die erwähnte Möglichkeit, die Bewegung der Kugeln zu stoppen.

Auch weitere Extras wie die Wärmefunktion sollten vor dem Kauf berücksichtigt und in das Verhältnis zwischen Preis und Leistung einberechnet werden.

Welche Arten von Shiatsu Rückenmassagegeräten gibt es?

Am häufigsten werden sogenannte Massagematten angeboten. Bei diesen handelt es sich um Matten mit inkludierten Massagekugeln, welche elektronisch betrieben werden. Gelegentlich werden auch Massagematten angeboten, welche neben der Funktion als Rückenmassagegerät auch jene als Nackenmassagegerät beinhalten. Diese sind etwas größer und haben einen recht festen, steifen „Kragen“, in welchen sich der Hals perfekt einschmiegen kann.

Eine weitere Variante sind Massagesessel. Dabei handelt es sich meist um Ganzkörper Massagegeräte, welche Funktionen für Rückenmassage, aber auch Beine und Füße und auch Nacken besitzen. Meist können die einzelnen Zonen separat ein und ausgeschaltet werden. Ein zusätzliches Extra, welches vor allem bei Massagesessel inkludiert ist, und bei diesen auch am sinnvollsten genützt werden kann, ist die einschaltbare Vibration. Vor allem wenn der gesamte Körper durch sanfte Vibrationen gerüttelt wird, ist der Grad der Entspannung außergewöhnlich hoch.